Tjutjunnyk, Hryhir - Drei Kuckucke und eine Verbeugung

Tjutjunnyk, Hryhir - Drei Kuckucke und eine Verbeugung

€24,00
»Er schrieb rührende, erbarmungsvolle Erzählungen über die Kinder und Bauern, also über die Unschuldigsten.«
Tanja Maljartschuk

Diese Erzählungen sind Perlen des Impressionismus, fein gezeichnete Porträts von Menschen, Vignetten von Landschaften und Stimmungen: Hryhir Tjutjunnyk (1931 – 1980) schrieb auf seine stille Weise an gegen den Strom seiner Zeit. Einer Literatur wie Leben vereinnahmenden Ideologie zum Trotz hielt er fest an seinen künstlerischen Maßstäben wie an seiner Menschlichkeit. Hryhir Tjutjunnyks Erzählungen eröffnen kleine Welten, in denen das Leben fragil erscheint vor der Übermacht der Umstände. Trotzdem sind seine Figuren von unhintergehbarer Würde und unvergesslicher Schönheit. Liebevoll und zugleich mit der lakonischen Distanz des Melancholikers schildert er das Los der einfachen Menschen im Donbass der Nachkriegszeit und eröffnet so Einblicke in die Tiefenstruktur einer Region, die heute wieder in aller Munde ist.

Ausgewählt und aus dem Ukrainischen übersetzt von Beatrix Kersten
224 Seiten, Hardcover
ISBN 978-386337-213-2
ET: April 2024

ZULETZT ANGESEHEN

ZURÜCK NACH OBEN