Das neue Weissbooks

Um den fulminant gestarteten feinen Literaturverlag war es still geworden in letzter Zeit. Dabei hatte er sich mit Longsellern wie Pia Solèrs »Die Weite fühlen« oder Luna Al-Mouslis Geschichten zwischen zwei Welten einen Namen gemacht, Breece D’J Pancakes unsterbliche Stories für den deutschsprachigen Markt entdeckt und nicht zuletzt Christoph Höhtker, diesen »eigenwilligsten und coolsten deutschen Gegenwartsautor« (Aargauer Zeitung) sowie mehrfachen Buchpreiskandidaten, etabliert. Wir haben uns ein Verleger-Herz gefasst und die Musik wieder aufgedreht. Wir wollen die Tradition fortsetzen und weiterhin Bücher verlegen, die uns locken, ins All schießen, bestürzen, herausfordern oder trösten. Wir sind am erzählten Leben interessiert, am Zustand der Welt und der Seele, und darauf bedacht, eine gute Figur zu machen, wenn wir uns wie die Turmspringerin mitten ins Leben stürzen – oder ins Ungewisse, was sich zumeist deckt. Der Unternehmer Christian Augustin, die Literaturagentin, Lektorin und Literaturübersetzerin Bärbel Brands, der Literaturagent und der Herausgeber der »Krachkultur« Martin Brinkmann bilden zusammen das neue Verlegerteam. Der Schwerpunkt bleibt die deutsche und internationale Gegenwartsliteratur und gehobene Unterhaltung. Dabei setzen wir auf Überraschung und Qualität. Dies kann sich auch im erzählenden Sachbuch äußern, im Kinderbuch oder im intelligenten Anlass- oder Geschenkbuch.
ZURÜCK NACH OBEN